© Medicor Mobil GmbH Informationen für den Arzt/die Praxis: Der medizinisch notwendige Krankentransport ist grundsätzlich genehmigungsfrei. Eine Ausnahme bildet nur der Krankentransport im Zusammenhang mit einer ambulanten Behandlung. Bitte beachten Sie: Sie als Arzt entscheiden über die medizinische Notwendigkeit eines Transportes und die Auswahl des geeigneten Transportmittels! Die Arzthaftung endet nicht an der Praxistür! Sie sind auch für den verordneten Transport verantwortlich. Der Arzt trägt die alleinige Verantwortung dafür, dass das erforderliche Transportmittel tatsächlich zum Einsatz kommt. Die Angabe auf dem Transportschein (Muster 4) “medizinisch-fachliche Betreuung erforderlich” umfasst auch nicht-ärztliches Personal, wie z.B. Rettungssanitäter. Das Tragen oder Umlagern von Patienten ist ebenfalls eine medizinische Leistung. Informationen für Patienten Ein Krankentransport im Zusammenhang mit medizinischen Behandlungen ist Leistung der Krankenkassen! Der medizinisch notwendige Krankentransport ist grundsätzlich genehmigungsfrei: Fahrten zur Ersten Hilfe Fahrten zur stationären Aufnahme bzw. Entlassung Fahrten im Zusammenhang mit vor- oder nachstationären Behandlungen Fahrten im Zusammenhang mit einer ambulanten OP Eine Ausnahme bildet nur der Krankentransport im Zusammenhang mit einer ambulanten Behandlung. Eine Genehmigung muss vor dem Transport von der Krankenkasse auf das vom Arzt verordnete Transportmittel ausgestellt werden. Ein Widerspruch bei Versagung der Genehmigung ist möglich. Alle Informationen finden Sie zusammengefasst in einem Flyer (mit zusätzlichen Informationen zum richtigen Ausfüllen des Transportscheines “Muster 4” und zu den Unterschieden der zu verordnenden Transportmittel) im Downloadbereich.